Sie sind hier:Startseite Kreis UWG Veranstaltungen

Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Auswahl von Gesprächen der Vertreter der UWG Märkischer Kreis mit den Vertretern der Orts-Ebene.

Die Beispiele dienen nur der Verdeutlichung der guten Zusammenarbeit der verschiedenen kommunalen Ebenen und sind selbstverständlich nicht abschließend.

Falls Sie Interesse daran haben, mit einer Vertreterin oder einem Vertreter in Kontakt zu treten, steht Ihnen eine Kontaktseite zur Verfügung.

Jahreshauptversammlung 2016

P r o t o k o l l

der Kreisdelegiertenversammlung

am 17.11.2016

 

Der Vorsitzende Walter Gertitschke eröffnet die Sitzung und bedankt sich für das Erscheinen.

TOP 1: Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit

Er stellt fest, dass die Einladung vom 03.11.2016 form- und fristgerecht zugegangen ist. Beschlussfähigkeit ist lt. Satzung gegeben.

TOP 2: Verlesung und Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 10.03.2016

Frau Kunze führt aus, dass das Protokoll der letzten Kreisdelegiertenversammlung zeitnah allen Ortsverbandsvorsitzenden zur Verfügung gestellt wurde. Auf die erneute Verlesung des Protokolls wird einstimmig verzichtet. Einwendungen ergeben sich nicht.

TOP 3: Kassenbericht

Kassierer Theo Mester berichtet über den Kassenstand des Jahres 2015.

Die gesunde Kassenlage ist zurückzuführen auf regelmäßige Spenden, insbesondere der Kreistagsmitglieder. Im Jahr 2015 verblieb mithin ein Überschuss von 3.488,52 €.

Weitere Rückfragen ergeben sich nicht.

TOP 4: Bericht der Kassenprüfer

Dieter Schmidt berichtet als Kassenprüfer, dass er am 17.11.2016 die Kasse gemeinsam mit Friedhelm Fernholz geprüft habe. Die Kasse sei übersichtlich und vollständig geführt worden, die Aufwendungen seien sachgerecht; mithin gebe es keine Beanstandungen.

TOP 5: Entlastung des Vorstandes

Dieter Schmidt beantragt die Entlastung des Kassierers und auch die Entlastung des gesamten Vorstandes für 2015. Diese wird einstimmig erteilt.

TOP 6: Wahl eines neuen Kassenprüfers

Für Dieter Schmidt wird ein neuer Kassenprüfer gewählt. Hierfür stellt sich Friedhelm Fernholz zur Wahl. Weitere Vorschläge werden nicht genannt. Friedhelm Fernholz wird einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

Als zusätzlichen, stellvertretenden Kassenprüfer hat sich Hilmar Stelter aus Menden angeboten. Er wird einstimmig gewählt. Er hatte bereits vorab gegenüber dem Vorsitzenden die Annahme der Wahl erklärt.

TOP 8: Anträge

Schriftliche Anträge aus den Ortsvereinigungen lagen nicht vor. Mündliche Anträge wurden in der Sitzung nicht gestellt.

TOP 9: Verschiedenes

Dieter Schmidt fragt nach, ob es möglich sei, den wesentlichen Inhalt der  Protokolle auf der Homepage zu veröffentlichen
Der Antrag wird nach kurzer Aussprache einstimmig angenommen.

Der stellvertretende Vorsitzende Reinhard Broich übernimmt die Sitzungsleitung.

Er berichtet anlässlich der anstehenden Umlageerhöhung von den Aufgaben und Unterschieden zwischen LVR und LWL.

Die verwendeten Folien (auszugsweise) aus einem Vortrag mit dem Titel „Können sich die Kommunen den LWL noch leisten“, gehalten von LWL-Direktor Löb vor der Friedrich Naumann Stiftung am 4. März 2015, sind dem Protokoll als Anlage beigefügt.

Des Weiteren wird das Antwortschreiben des Herrn Löb an Landrat Thomas Gemke, in welchem er Stellung bezieht zu den Behauptungen, der LWL handele unwirtschaftlich, ausgeteilt.

Der stellv. Vorsitzende bedankt sich für die Teilnahme und die ergebnisorientierte Diskussion und schließt die Sitzung um 21,00 Uhr.

gez. Walter Gertitschke