Sie sind hier:Startseite Über uns

Über Uns

Bürger mit Mitwirkung
Bürger mit Mitwirkung

Unterschiede zwischen Parteien und den Unabhängigen Wählergemeinschaften

Wir haben Leitsätze, aber kein weltanschauliches Programm. Ideologische Gesichtspunkte sind bei der Arbeit hinderlich.

Sehen Sie sich doch einmal die Tagesordnungspunkte der Sitzungen an: hier im Kreistag wie in den Gemeinde- und Stadträten wird entschieden über Gebührensätze, den Bau von Straßen und städtischen Gebäuden, Bauleitpläne, Umweltschutzfragen und ähnliches mehr. Alle Probleme müssen nach den Grundsätzen der Vernunft und der Zweckmäßigkeit entschieden werden. Man kann keine Straßen nach SPD-Programm und keine Kanalisation nach CDU-Dogmen bauen!

Allein Zweckmäßigkeit und Nutzen für die Einwohnerinnen und Einwohner darf die Handlungsrichtlinie sein.

Wir lehnen jeden Fraktionszwang entschieden ab. Sofern in der Diskussion keine einheitliche Auffassung gefunden werden kann, ist jede Mandatsträgerin und jeder Mandatsträger in der Entscheidung frei.

Nicht das Parteibuch, sondern einzig und allein die fachliche Eignung sowie die charakterlichen Eigenschaften eines Bewerbers dürfen bei der personellen Besetzung entscheiden. Falls ein Bewerber diesen Forderungen gerecht wird, geben wir ihm vorbehaltlos unsere Stimme, auch wenn er parteigebunden ist.