Sie sind hier:Startseite Aktuelles Anfragen

Anfragen

Infomationen zur Integration

veröffentlicht am

Damit sich die Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen aus anderen Staaten/ Kulturkreisen zu uns in den Märkischen Kreis kommen, integrieren können, ist es sinnvoll, relevante Informationen aktuell und ansprechend zu präsentieren.

 

weiterlesen ...

KVWL consult

veröffentlicht am

Sehr geehrter Herr Gemke,

aufgrund unseres Antrags hat Herr Ansgar von der Osten im letzten Ausschuss für Gesundheit und Soziales insbesondere über Fördermöglichkeiten durch die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) referiert.

Er betonte dabei, dass eine weitere Vernetzung aller Akteure, sowohl Politik als auch Ärzteschaft, erforderlich sei. Viele Ärzte wüssten nicht um die vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung von Seiten der KVWL.

Ich hatte persönlich bereits im Fachausschuss im März 2019 auf die Notwendigkeit hingewiesen, die Region Märkischer Kreis für junge Ärzte positiv darzustellen. Dies ist mühelos möglich durch eine Anzeige bei der KV- Börse.

Bei den Industrie- und Handelskammern/Handwerkskammern kennt man die Handwerksbörse, worüber Unternehmen den Inhaber wechseln. Vergleichbares existiert bei der KVWL consult, einer eigenständigen „Beratungstochter“ der KVWL.

Auch hier werden online Praxen angeboten, Praxisübernehmer treffen auf Abgeber. Darüber hinaus stellt die KVWL consult Hilfe bei der Übernahme bereit, z.B. durch Bewertung der in Frage stehenden Praxis und beim Übernahmevertrag.

Und es gibt auch ein Hilfsangebot für „ärztemangel-leidende“ Kommunen. Sie können eine Anzeige schalten, in der sie sich als attraktives Wohn- und Arbeitsumfeld präsentieren. Die Erstellung der Anzeige wird durch eine Checkliste vereinfacht, so dass sie für Jedermann erstellbar ist.

Unsere heimische GWS verfügt unbestreitbar über das erforderliche Know-How.

Ich bitte daher darum, das Thema mit dem Geschäftsführer der GWS zu erörtern und auf diese Weise für den MK zu werben.

Die Anzeige ist für die ersten drei Monate ohnehin kostenlos und kann danach für „kleines Geld“ weitergeschaltet werden.

 

 

weiterlesen ...

Mobile Retter

veröffentlicht am

In einem Pressebericht aus der Lüdenscheider Nachrichten (12.02.2019) wird das Thema Mobile Retter aufgegriffen. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Mobiler Retter im Schnitt nur 4,54 Minuten bis zum Verletzten braucht, der Rettungswagen jedoch ca. 9 Minuten.

Wir bitten um Erläuterung, ob der Einsatz der Mobilen Retter auch im Märkischen Kreis sinnvoll sein kann.

weiterlesen ...

Pflegekräftemangel

veröffentlicht am

Eine brillante Eigenwerbung der Uni-Klinik Düsseldorf, um Fachkräfte zu gewinnen.

Nachahmenswert!

weiterlesen ...

Handlungsschwerpunkte

veröffentlicht am

Viele innovative Projekte der Kassenärztlichen Vereinigung sind gestartet. Diese werden in Westfalen, nicht aber im Märkischen Kreis durchgeführt. Gründe?

weiterlesen ...

Fördermittel für Gedenkstättenfahrten

veröffentlicht am

Die UWG- Kreistagsfraktion bittet darum, den Schulen bekannt zu geben, dass die Fördermittel des Landes NRW für Gedenkstättenfahrten für 2019 verdoppelt wurden.

 

 

 

weiterlesen ...

Klimaschutzförderung

veröffentlicht am

Nimmt die Kreisverwaltung Fördermittel für den Klimaschutz durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit in Anspruch?

weiterlesen ...

Radon

veröffentlicht am

Die Radonkarte des Bundesamtes für Strahlenschutz („Bundeseinheitliche Datei Radon in Gebäuden“) ergibt sich punktuell ein erhöhter Radongehalt für den Märkischen Kreis. Die Übersichtskarte ist jedoch nicht für detaillierte Aussagen geeignet. Insofern bedarf es genauerer Untersuchungen.

Wir bitten daher um die Beantwortung folgender Fragen:

Welche Schadstoffuntersuchungen wurden in der Vergangenheit durchgeführt?

Werden diese Untersuchungen anlassbezogen bei Umbaumaßnahmen wiederholt?

weiterlesen ...

Leichte Sprache

veröffentlicht am

Wir halten es für erforderlich, Schriftstücke auch in Leichter Sprache anzubieten und fragen daher:

  • Welche Flyer werden in der Kreisverwaltung auch in Leichter Sprache angeboten.
  • Wird diese Aufgabe auf der Fachbereichsleiterebene thematisiert?
  • Haben Sie mit den kreiseigenen Gesellschaften die Thematik erörtert? Ist die Aufgabe jemals an die Aufsichtsräte herangetragen worden?

 

weiterlesen ...

Änderungen beim Unterhaltsvorschuss

veröffentlicht am

Sehr geehrter Herr Gemke, derzeit werden weitreichende gesetzliche Änderungen des Unterhaltsvorschussgesetzes zum 01.01.2017 diskutiert. Wir bitten um Erläuterung, ob und welche Änderungen zu erwarten sind. Wenn möglich bitten wir auch um eine Einschätzung der Veränderung für das Produkt 060 363 003.